Neue Technologie zum Schutz vor Wurzelaufbrüchen

Wurzelschutzfräse von Reinhardt Feind revolutioniert das Verlegeverfahren von Schutzfolie

Quelle: vums.de

weitere Informationen

 

Bestandssicherung am Radweg Finsterw./Pechhütte

In weitläufigen Bereichen des Radweges Finsterwalde - Pechhütte sind Wurzelaufbrüche in der Asphaltdecke entstanden. Schon das Eindringen relativ kleiner Wurzeln in den Wegunterbau verursacht über Jahre erhebliche Schäden an der Fahrbahn.

Quelle: Finsterwalde.de

weitere Informationen

 

Innovation aus Lübben

Der Lübbener Garten- und Landschaftsbaubetrieb Reinhardt Feind beugt mit seiner neuen Maschine gegen die Zerstörungen von Wegen, insbesondere Radwegen, durch Wurzeln vor. Wir sprachen mit Reinhardt Feind, dem Geschäftsführer der Firma Feind Garten- und Landschaftsbau sowie Baumdienst und Entwickler der Wurzelschutzfräse.

Quelle: Dahme-Spree-Magazin 10/2009

weitere Informationen

 

Wie Radwege heil bleiben

In den vergangenen zwei Jahrzehnten sind in Deutschland viele Tausend Kilometer neue Radwege entstanden. Allein in Brandenburg gibt es nach Angaben des Wirtschaftsministeriums knapp 4500 Kilometer solcher Strecken für die touristische Nutzung. In diese Wege wurden etwa 200 Millionen Euro investiert. Problem: Wurzeln können die asphaltierten Routen zerstören. Das Lübbener Unternehmen Reinhardt Feind kann dem mit einer neuen Maschine vorbeugen.

Quelle: LR-Online von Rolf Bartonek

weitere Informationen